Kommentare 0

Urbanes Klagelied III – Bewegung (2012)

Im Dickicht der Kleinstadt
da regt sich was
unter dem Asphalt
bewegt sich etwas

Dinge gehen vor sich
kaum zu begreifen
versteckt unter Schuhsohlen
und Autoreifen

Auf dem Schwarz dieser Stadt
ist noch Platz für Kontraste

1 Bild-
1000
Worte an Wänden
Rufen dazu auf
Die Tristesse zu beenden

Hört! Hört!
Unter rauschen und rascheln
Sind Gedanken und Ideen
kein Mund kann sie sprechen
kein Kopf sie verstehen
Neue Gedanken!
bringen die Erde zum beben
das Gefängnis ins Wanken

Die Gerüchteküche brodelt
– vielleicht ist was dran,
wir sind kurz vor der 1
Zeit für einen Anfang

Zwischen Hand und Verstand
Ist der Körper und das Herz
fangt an euch zu bewegen
Den Takt sagt euch das Herz

In Kategorie: Nachlesen, Von der Startseite entfernen

Über den Autor

Veröffentlicht von

Dean Ruddock wurde 1992 als Frühlingskind im für ihn prägenden Paderborn geboren. In den Nachbardörfern dieser Stadt verbrachte Dean seine Kindheit zwischen Rapsfeldern und Legosteinen. Er entdeckte noch im Schulalter das Poetry-Slam-Format für sich, landete mit seinen Auftritten schnell Erfolge und gewann zum Beispiel den OWL-U20-Slam 2010. Heute zieht Dean als Musiker, Spoken Word-Artist, und Slam Poet durch die Lande. Die metaphorisch verpackten, Gedanken des Paderborners spiegeln das Zeitgefühl der Postmoderne wieder. Dean gewann 2013 die Paderborner Stadtmeisterschaft und 2014 den zweiten Paderborner Videoslam. Als Student der Populären Musik und Medien der Uni Paderborn übernahm er 2012 die von Sulaiman Masomi 1998 gegründete „Lyriker Lounge“ und gründete 2015 zusammen mit anderen, regionalen Künstler_innen das Kunstformat „Das ubiquitäre Quintett“. Er ist Organisator der Konzertreihe „Popkon“ im Café Kleidsam, Ausrichter des Paderborner Videoslams und anderer Veranstaltungen. Seit 2014 führt er in Zusammenarbeit mit der Lektora GmbH und Karsten Strack Poetry Slam-Workshops in Schulen und anderen Einrichtungen durch. -Robin Laufenburg

Schreibe eine Antwort